Big Day Out 10.0

Gewinnspiel

Das wird ein Spektakel: In Anröchte bringen am 2. und 3. August 2019 unter anderem Bullet For My Valentine den zehnten Big Day Out zum Beben. Alle zwei Jahre geht es in Anröchte rund. Davon konnten sich in den vergangenen Jahren bereits Top-Acts wie Die Fantastischen Vier, Beatsteaks, Billy Talent, Kraftklub, Deichkind, Jan Delay & Disko No. 1, Sportfreunde Stiller, Farin Urlaub Racing Team, Good Charlotte und viele mehr überzeugen. Natürlich präsentiert die JZI Anröchte e.V. auch 2019 wieder ein Programm, mit dem das Big Day Out Festival seinem Ruf als lautstärkste Sehenswürdigkeit der Region garantiert gerecht wird. Als erste bands haben sich Ende 2018  unter anderem Bullet For My Valentine, Megaloh, Teesy und Tristan Brusch angemeldet.

Von BulletFor My Valentine bekommen die Festivalbesucher in diesem Jahr einen individuellen Mix aus Metalcore und Heavy Metal zu hören, der das JZI-Orga-Team bereits jetzt in freudiger Erwartung auf den Stühlen herumrutschen lässt. Im Gepäck haben die vier Waliser selbstverständlich auch die Songs von ihrem im letzten Juni veröffentlichten Album „Gravity“, die sie dem Anröchter Publikum mit eindrucksvoller Bühnenpräsenz um die Ohrenhauen werden. Mit Megaloh wird auch ein waschechter MC in Anröchte zu Gast sein. Der Berliner „Regenmacher“ ist für seine Live-Qualitäten bekannt. Er arbeitete schon mit Größen wie Seeed, den Beginnern, Samy Deluxe und Max Herre zusammen und gilt in der deutschen Hip-Hop-Szene als einer der talentiertesten Musiker. Wer ihn noch nicht live gesehen hat, sollte sich den BDO 10.0 definitiv nicht entgehen lassen! Ebenfalls aus Berlin kommt Teesy. Nicht nur die weiblichen Festivalbesucher werden Deutschlands Crooner Nr. 1 mächtig etwas abgewinnen können, wenn er kommenden August mit weicher Stimme und ganz persönlichen Songs die BDO-Bühne betritt. Mit seinem komplett selbst produzierten Album „Tones“ tourt er derzeit durchs Land und verbreitet Gäsehautmomente quer durch alle Publikumsreihen. Dem Ruf, den Festivalbesuchern immer eine besonders große Bandbreite an Künstlern und Genres zu bieten, wird der BDO auch in seiner 10. Auflage gerecht. Dazu trägt im kommenden Jahr insbesondere Tristan Brusch bei. Der Sohn eines Violinisten, der schon als Kind eigene Musik komponierte, wird mit den Titeln seines Debutalbums „Das Paradies“ das Publikum in Anröchte mit deutschsprachigem Chanson-Pop begeistern. Den besonderen Reiz des Big Day Out Festivals machen natürlich nicht nur die großartigen Live-Acts aus. Das Gelände am Anröchter Bürgerhaus besticht durch seine zentrale Lage – mitten in der Stadt und doch im Grünen. Komfortabel mit Shuttle-Bussen erreichbar ist auch 2019 der Zeltplatz – gesäumt von Bäumen, in Sprungnähe zum Waldfreibad, einem Fußballplatz und einer Beach-Volleyball-Anlage.

Beim Big Day Out am 2. und 3. August 2019 stehen auch die Beginner, Henning Wehland, Beyond the Black und Wingenfelder auf der Bühne. Wer beim Jubiläumskonzert dabei war, konnte bereits hautnah miterleben, dass sich Henning Wehland nach den H-Blockx ganz neu definiert hat – künstlerisch wie privat. Auf seinem ersten Soloalbum „Der letzte an der Bar“ beschreibt er diese neue Seite. Er nimmt die Zuhörermit auf eine Reise durch sein Leben mit all den guten wie auch den nicht so schönen Phasen. Denn all das gehört zum Gesamtpaket Henning Wehland, der, wie er selbst sagt, endlich erwachsen geworden ist. Verpackt in Pop, Blues, Rock und sogar Reggae dürfte sich jeder BigDay Out-Besucher in seinen Songs wiederfinden. Aber Keine Sorge vor zu viel Ernsthaftigkeit. Während Stücke wie „Der alte Mann und das Leergut“ tatsächlich zum Nachdenken anregen, steckt die Botschaft bei „Tanz um dein Leben“ schon im Titel: Einfach mal mächtig abgehen! Da wir gerade von abgehen sprechen – ein weiterer Act beim Big Day Out 10.0 wird den Festivalbesuchern keine andere Wahl lassen, als hemmungslos auszuflippen: Beginner werden kommenden August die Statik der Anröchter Bühne an ihre Grenzen bringen, denn mit „Advanced Chemistry“ haben DJ Mad, Denyo Eizi Eiz wieder mächtig einen rausgehauen. Jedem Anhänger purer Rapmusik ist gleich klar: „Der Testsieger rappt wieder“ – na da sind wir ja froh… und mächtig gespannt! Fehlt jetzt nur noch ein bisschen Metal. Kein Problem, die JZI hat da was: Beyond the Black haben sich ebenfalls angekündigt und werden beweisen, dass Metal durchaus symphonisch sein kann und dabei gleichzeitig energiegeladen wie eine Naturgewalt. Der Titel ihres Albums „Heart of the Hurricane“ beschreibt dabei ziemlich genau, was auf die Festivalbesucher in Anröchte zukommt. Eine einzigartige Mischung aus Symphonic Metal, filigranem Melodic Metal und Mittelalter-Rock. Wer noch kein Fan ist, wirds wohl bald werden! Ebenfalls einen ganz eigenen Stil bringen Wingenfelder mit nach Nordrhein Westfalen. Die Brüder Kai und Thorsten Wingenfelder, extrem erfolgreich und den meisten bekannt als Köpfe von Fury in the Slaughterhouse, sind seit 2010 als „Wingenfelder“ unterwegs. Für Anröchte im Gepäck haben sie ihr viertes Album „Sieben Himmel hoch“, von dem sie selbst sagen, dass es wahrscheinlich so gut ist wie noch nie. Nach mehr als 30 Jahren im Geschäft dürften Wingenelder wissen, wovon sie reden. Also, kann losgehen mit der Vorfreude!

Fettes Brot erweiterten dann das LineUp! Die drei Hip Hopper aus Hamburg haben sich für dieses Jahr einiges vorgenommen. Zum Beispiel, sich mal wieder zu verlieben. In dieWelt, das Leben, die Menschen. Mit den Menschen in Anröchte, die das Dreigestirn des deutschen Hip Hop am 2./3. August vor der Bühne erwarten, dürfte das recht einfach gelingen. Die können es schon jetzt kaum noch erwarten die Titel des neuen Albums „Lovestory“ mächtig abzufeiern. Denn dass die neuen Songs samt und sonders Hits werden, steht außer Frage. Seit jeher nehmen die drei auf geniale Weise kein Blatt vor den Mund, wenn ihnen etwas nicht passt oder schief läuft in der Welt. In der Vergangenheit haben Fettes Brot bereits Homophobie und Frauenfeindlichkeit („Schwule Mädchen“), Kuscheldrogen („Lass die Finger vom e, Manuela“) und selbst Massenflucht und Mordanschlägen („An Tagen wie diesen“) ihren musikalischen Mittelfinger gezeigt. Immer auf ihre direkte, gleichzeitig aber stets launige Art. In einer Zeit, in der die Welt fern ab ist von Friede, Freude, Eierkuchen, beruhigt es doch enorm, dass König Boris, Björn Beton und Doc Renz im August beim Big Day Out aufkreuzen, um den Finger musikalisch wieder darauf zu legen, wo‘s wehtut – und man dazu mit einem breiten Grinsen mächtig abgehen kann. Denn eins ist sicher: die Brote werden einen Kracher nach dem anderen servieren. Oder wie König Boris sagen würde: Es ist angeröchtet!

Seit Anfang des Jahres ist das Line-Up für Big Day Out 10.0 komplett: Mit dabei unter anderem The Subways und Deine Cousine.
Die Band The Subways mit Charlotte Cooper (Bass), Josh Morgan (Schlagzeug) und Leadsänger Billy Lunn (Gitarre,Gesang) liebt das Touren und bei kaum einer anderen Band schwappt diese Liebe so energiereichvon der Bühne ins Publikum. Da muss man sich einfach mitreißen lassen – vom satten Sound undjeder Menge Emotionen.Verwandte auf Festivals zu treffen, kann vorkommen, muss aber nicht sein. Für Deine Cousine dürften die meisten jedoch eine Ausnahme machen. Wenn auch so mancher männlicher Festivalbesucher spätestens nach dem ersten Song inständig hofft, nicht mit Frontfrau Ina Bredehorn verwandt zu sein. Denn kaum einer kann der blonden Hamburgerin mit ihrer rauchigenStimmer und absolutem Rockstar-Charisma widerstehen. Der Sound und die Texte von Deine Cousine hämmern sich ins Hirn der Zuhörer und man will nur noch eins: Dabei sein und abgehen. Ähnlich geht es den Kritikern. Die sind sich sicher: Wäre Campino ein Mädchen geworden, würde er Ina Bredehorn heißen. Eine nicht allzu weite Anreise hat am ersten Augustwochenende die Band Hermetrik aus Münster. Leichtfüßig-tanzbar und mächtiges Bassfundament geht nicht zusammen? Oh doch, und wie! Dievier Jungs von Hermetrik packen noch ganz geschmeidig hier und da eine Runde Synthesizer-Elektro dazu, sodass eine Fusion aus Indie-Rock und Post-Punk entsteht, die es in dieser Form bisher noch nicht gegeben hat. Wo wir gerade von etwas ganz Besonderem sprechen – so könnte man auch den Sound von Flooot bezeichnen. Oder wie sonst ließe sich „Blech-Blas-Rap“ beschreiben? Die sechs Jungs aus Hamburg und Berlin verstehen darunter eine Mischung aus HipHop und Ragga, verfeinert mit Trompete, Posaune und dreistimmigem Gesang. Preisgekrönt sind sie schon, nicht zuletzt dank ihrer drei Frontmänner, die als eines der besten Bläser-Trios Deutschlands gelten. Ebenfalls aus Berlin kommt die Rockband D‘Angerous. Ihr erstes Album „Moonshine Over Jet Black Skies“ macht bereits als flammendes Manifest guter Rockmusik die Runde. Als die vier vergangenen Sommer ihre erste Single “Rule the world“ veröffentlichten, wollten viele Hörer nur noch eines: unbedingt sofort etwas Verbotenes tun! Wir sind schon gespannt, was sich am ersten Augustwochenende vor der Bühne abspielt. Das Programm auf der Bühne ist jedenfalls klar: kompromisslose Härte und maximales Melodiegespür. Der Name der letzten Band, die ins Line-up hauen, könnte auch das Motto aller obengenannten Band sein: City Kids Feel The Beat. Auf ihrem Debutalbum „Cheeky Heart“ fackeln die fünf Berliner nicht lange, sondern brennen gleich mal ein Post-Punk-Feuerwerk aus mitreißenden College-Hymnen und ungezügelter Lebensfreude ab. Wen wundert es da, dass die fünf bereits als Support der Donots unterwegs waren!?

Tickets bekommst du in deiner Sparkasse – bei Vorlage deiner S-ClubCard sparst du 5,00 €.

Gewinnspiel

Für den Big Day Out 10.0 verlosen wir insgesamt 3 x 2 Tickets. Beantworte einfach folgende Frage richtig und schreib uns eine E-Mail (einfach auf den Link unten klicken) mit der Lösung und deiner vollständigen Adresse. Wichtig: Teilnahmeberechtigt sind nur S-Club-Mitglieder der Sparkassen Lippstadt, Geseke und SoestWerl, die mindestens 16 Jahre als sind. Einsendeschluss ist der 11. Juli 2019, die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Jedes Club-Mitglied kann nur einmal bei seiner Sparkasse teilnehmen.

Frage: Der wievielte Big Day Out findet in diesem Jahr statt?

zurück zur Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen